Frau Butenschön wird als gesetzliche Betreuerin entmündigt

Was passieren kann, wenn man zum gerichtlichen Betreuer “bestellt” wird …

Kernaussagen des Films

    – Viele Menschen meinen, das Alles bleibt, wie es war.
    – Liegt keine Vorsorgevollmacht vor, wird von Amts wegen ein gerichtlicher Betreuer eingesetzt (in ca. 60% der Ehepartner, ca. 40% Berufsbetreuer gegen Bezahlung).
    – Der gerichtliche Betreuer ist gegenüber dem Gericht rechenschaftspflichtig.
    – Vor dem Gesetz ist der Betreuer ein Fremder, der jeden Cent abzurechnen hat!
    – Es darf nur das Geld ausgegeben werden, welches dem Lebensunterhalt des Betreuten dient.

Mit Vorsorgevollmacht wäre das nicht passiert!

 
Sollten Sie dazu noch Fragen haben, buchen Sie mit ein paar Klicks einen kostenlosen Telefontermin, bei dem wir alle offenen Fragen klären!