Wer erbt denn Ihre Kinder?

Sorgerecht

child-sitting-1816400 – Pixabay

Bei einem meiner letzten Fachvorträge vor Finanzdienstleistern in München konfrontierte mich einer der Kollegen mit einer persönlichen Geschichte, die sich bei seinem letzten Sommerurlaub zugetragen hatte.

Er lebt in einer eheähnlichen Gemeinschaft und hat mit seiner Partnerin ein gemeinsames Kind.

Als sie im letzten Sommer den gemeinsame Urlaub antraten, wurde er bei der Pass-Kontrolle von einem Beamten angesprochen:
 

“Was machst Du eigentlich, wenn Deiner Frau im Urlaub etwas zustößt?
Du kommst dann nicht so einfach mit dem Kind wieder nach Hause (über die Genze)!”

 
 
Deshalb gilt:
Falls die Eltern nur Patentante und Patenonkel bestimmen, aber keine andere Vorsorge getroffen haben, setzt das Vormundschaftsgericht einen Vormund ein, bis die Kinder volljährig sind.

Jedes Jahr gibt es in Deutschland 1000 Fälle, in denen Kinder zu Vollwaisen werden!

Hat es dagegen bei unverheirateten Eltern nie ein gemeinsames Sorgerecht gegeben, bekommt der Vater es nach dem Tod der Mutter nur, wenn das nachweislich dem Kindeswohl dient. Da muss schon einige Überzeugungsarbeit leisten, wer sich bislang nie um das Kind gekümmert hat.

Kann mein Kind als Waise in unserer Patchwork-Familie bleiben?

Die meisten Richter übertragen das Sorgerecht dem leiblichen Elternteil.
Es gibt nur einen wirklich sicheren Weg, dem Kind seinen neuen Lebensmittelpunkt in der zu erhalten: die Einigung mit dem anderen (leiblichen) Elternteil. Denn die meisten Richter neigen dazu, diesem das Sorgerecht zu übertragen. Das ist in jedem Fall ein schwer kalkulierbarer Unsicherheitsfaktor.

Wie kann ich denn Alles vernünftig regeln?

Speziell für diese Problematik habe ich aufgrund meiner Erfahrungen aus vielen persönlichen Gesprächen einen Ratgeber erstellt. Mit einem Ankreuzverfahren ermitteln Sie in wenigen Minuten, wo für Sie Handlungsbedarf besteht.
 

11 Punkte, die Sie unbedingt beachten sollten

In einem Ratgeber habe ich Ihnen die 11 Punkte zusammengestellt, die Sie für den Notfall geregelt haben sollten. Hier können Sie anhand einer Checkliste direkt feststellen, wo für Sie konkret Handlungsbedarf besteht.